Basketball BBL : Bamberg holt sich den Sieg

bamberg_oldenburg_basketball

Nach hartem Kampf in Gießen gewinnt Brose Bamberg in der Basketball-Bundesliga.

Meister Brose Bamberg hat sich in der Postseason einen sehr wichtigen Sieg geholt.

Die Franken , die zum letzen mal in dem Spiel unter Trainer Ilias Kontzouris aufliefen , setzten sich am Sonntag nach der Verlängerung gegen die punktgleichen Giessen 46ers mit 105:96 ( 85:85 ,42:38 ) durch. Mit 24:20 Zählern schaffte es Bamberg auf Rang acht in der BBL Tabelle.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Die Mitstreiter des Playoff-Rennens , Frankfurt Skyliners und die EWE Baskets Oldenburg , hatten gut vorgelegt. Der Tabellensiebter Frankfurt 78:72 ( 29:33 ) setze sich , gegen den bis aktuell Neunten Platz s.Oliver Würzburg durch. Dank eines sehr starken Schlussviertels (26:13) gewann Oldenburg bei Science City Jena 83:74 (38:39) und balancierte auf Tabellenplatz sechs.

Bamberg lässt nicht locker und gibt Gas :

Im dritten Viertel führten die Bamberger mit 15 Punkten. So gut das auch klingen mag, mussten sie trotzdem am Ball bleiben und Überstunden schieben. Auch vor 3.752 Zuschauern behielt Bamberg in der Verlängerung die Nerven. Der beste Werfer des Meisters in diesem Spiel war Daniel Hackett.

Mit 26 Punkten brachte er die Bamberger voran . Zudem überzeugte Dorell Wright mit 18 Punkten und zwölf Rebounds.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

In der ausverkauften Frankfurter Fraport Arena mit 5.000 Zuschauern , hatte die Partie ständig seine Höhen und Tiefen. Mit 21 Punkten legte der Nationalspieler Robin Benzing ein sehr starkes zweites Viertel für Würzburg vor ( 21:13 ) , das Frankfurt im dritten Durchgang mit einem 21:14 konterte.

Der Mann des Abends war Frankfurts Point Guard Phillip Scrubb . Mit 31 Punkten und neun Rebounds machte er sein Team stolz.

Jena reichten auch 36 Punkte nicht. Rickey Paulding ( 16 ) und Mickey McConell ( 19 ) waren die besten Werfer auf der Seite der Oldenburger.