Serie A: Juventus gewinnt Nachholspiel

Juventus_Bergamo_Higuain

Juventus Turin ist im Jahr 2018 einfach nicht zu bezwingen. Im Nachholspiel gegen Atalanta Bergamo gewann die „Alte Dame“ mit 2:0 (1:0) und sicherte sich somit im neunten Ligaspiel des Jahres den neunten Sieg ohne Gegentor. Durch die drei Punkte vergrößert Juve den Abstand auf den Zweiten Neapel auf vier Punkte. Weniger gute Nachrichten gab es vor der Begegnung indes für den ehemaligen Schalker Benedikt Höwedes.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Higuain und Matuidi machen alles klar

Ohne den geschonten Sami Khedira war Juventus von Beginn an die bessere Mannschaft. Es dauerte aber etwa eine halbe Stunde, ehe die Fans der Bianconeri das erste Mal zum Jubel ansetzen konnten. Gonzalo Higuain wurde im Strafraum freigespielt und erzielte seinen 15. Saisontreffer (29.). Im zweiten Durchgang bemühte sich Atalanta um den Ausgleich, nach einer gelb-roten Karte für Gianluca Mancini hatte das Team von Massimiliano Allegri jedoch leichtes Spiel. Blaise Matuidi besorgte nur zwei Minuten nach dem Platzverweis den 2:0-Endstand (81.). Benedikt Höwedes konnte bei seinem neuen Verein bisher nicht richtig Fuß fassen. Der 30 Jahre alte Verteidiger leidet unter Adduktorenproblemen um rechten Oberschenkel. Seit seinem Wechsel zu Juventus zog sich Höwedes schon drei schwere Verletzungen zu und kommt erst auf einen Einsatz in der Serie A.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Kann Juventus nachlegen?

Am Samstag hat Juventus im Auswärtsspiel bei SPAL die Möglichkeit, den SSC Neapel noch weiter zu distanzieren. Die Süditaliener sind erst am Sonntagabend gegen CFC Genua im Einsatz. Sollte Juve den Abstand auf Napoli noch weiter vergrößern, wäre dies ein entscheidender Schritt in Richtung der siebten Scudetto in Serie. Allerdings ist noch alles Möglich, zehn Spiele sind in der Serie A noch zu absolvieren. Juventus ist bisher das Maß aller Dinge, von 28 Spielen gewannen die Turiner 24 und haben mit 2,64 Punkten pro Spiel einen mehr als beeindruckenden Schnitt vorzuweisen. Neapel mit 2,5 Punkten pro Spiel ist aber ebenfalls ein ernstzunehmender Titelkandidat.

Außerdem kann sich der Dritte AS Rom nach dem Weiterkommen in der Champions League gegen Donezk in eine gute Ausgangslage für die Qualifikation in der nächsten Champions-League-Saison bringen.  In Crotone hat die Roma gute Chancen, den dritten Platz zu festigen. Verfolger Lazio spielt abends gegen Bologna.