Max Meyer auf der Wunschliste von Wenger

max_meyer_arsenal_wenger

Ist Max Meyer der nächste ablösefreie Abgang beim FC Schalke 04? Mit Leon Goretzka verloren die “Königsblauen” schon einen absoluten Leistungsträger an die Bayern und nun scheint Max Meyer der nächste Spieler zu sein, der nicht bei Schalke verlängern möchte. Bei Meyer ist die Situation etwas anders, er gehört erst seit kurzem zum Stammpersonal unter Trainer Domenico Tedesco, lange Zeit fanden die Schalker keine richtige Position für den talentierten Mittelfeldspieler. Nach einigen Trainerwechsel und vielen Minuten auf der Bank, hat Jung-Trainer Tedesco die perfekte Position für Meyer gefunden.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Das defensive Mittelfeld ist die neue Heimat des 22-jährigen und dort zeigt er überragende Leistungen, doch mit diesen Leistungen und dem auslaufenden Vertrag, steigt auch die Anzahl der Gerüchte, neben AC Mailand, FC Liverpool, FC Bayern München, soll nun auch der FC Arsenal ernstes Interesse an Meyer haben. Gerade Arsenal hat in der Vergangenheit ein gutes Händchen für günstige Transfers bewiesen, doch die Konkurrenz ist dementsprechend hoch: Granit Xhaka, Mesut Özil, Aaron Ramsey, Jack Wilshere und Mohamed Elneny sind namhafte Spieler gegen die Meyer sich erst durchsetzen müsste.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Meyer ist in einer sehr guten Verhandlungsposition, sien Vertrag läuft im Sommer aus, Schalke hat mit Goretzka einen Leistungsträger schon verloren und seine Leistungen stimmen auch und zwar so sehr, dass auch Top-Teams Interesse bekunden. In der laufenden Saison kommt Meyer auf 24 Pflichtspieleinsätze, schoss dabei 1 Tor und bereitete 1 weiteres vor. Doch scoren ist nicht mehr seine Aufgabe, er offenbart auf der defensiven Mittelfeld-Position starke Zweikampfqualitäten und eine hohes Maß an taktischem Verständnis. Seine Pässe sind sicherer geworden und gelaufene Distanz in den Spielen hat sich ebenfalls erhöht. Meyer ist regelrecht aufgeblüht mit der Umstellung, ähnliches Phänomen gab es schon bei Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos, beide spielten erst offensiver u.A auch auf den Außen und scheinten erst mit der Umpositionierung auf das defensive Mittelfeld. Natürlich hinkt ein Vergleich von Max Meyer mit den beiden momentan noch, dazu sind die physischen Unterschiede deutlich erkennbar, trotzdem, mit 1,73 gewinnt Meyer vieler seiner Zweikämpfe, sowohl in der Luft, als auch auf dem Boden.