Klare Sache im Camp Nou: Barca souverän weiter

CL_Barca_Chelsea

Nach dem 1:1 im Hinspiel stellten sich alle Beteiligten auf eine knappe Angelegenheit zwischen dem FC Barcelona und dem FC Chelsea ein. Die Katalanen legten aber von Beginn an los wie die Feuerwehr und zeigten dem Gegner, dass man den Anspruch hat, sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Mit einem klaren 3:0 (2:0) schickte das Team von Ernesto Valverde die Londoner auf die Heimreise. Bei den Gastgebern stand auch Ousmane Dembélé in der Startelf.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Nummer 100: Meilenstein für Lionel Messi

Nachdem der Argentinier am Wochenende zum dritten Mal Vater wurde, gingen auch im Spiel gegen Chelsea die positiven Ereignisse weiter. Der 30-Jährige erzielte in der dritten Minute das 1:0 für seinen Klub. Nach einer guten Kombination kam er aus spitzem Winkel zum Schuss und tunnelte Chelsea-Keeper Thibaut Courtois. Den zweiten Treffer erzielte Dembélé, der für Paulinho ran durfte und erneut eine starke Partie machte (20.). Messi behielt nach einem Ballgewinn die Übersicht und spielte den 20-Jährigen auf der rechten Seite frei, der Courtois bei seinem ersten Pflichtspieltor für Barca  keine Chance ließ. Chelsea spielte nach vorne zwar immer wieder gut mit, zwingende Abschlüsse brachte der amtierende englische Meister aber nicht zustande. Im zweiten Durchgang war es erneut Messi, der mit seinem zweiten Tor am heutigen Abend, wieder durch die Beine, für die Entscheidung sorgte (63.). Es war ein ganz besonderer Treffer, in seinem 123. Spiel in der Champions League traf Messi nun zum 100. Mal. Somit war der fünffache Weltfußballer an allen drei Toren beteiligt und hat somit maßgeblichen Anteil am Einzug in die Runde der besten acht.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Dauergast wieder dabei – Auslosung am Freitag

Es ist bereits das elfte Jahr in Folge, in dem die Blaugrana ins Viertelfinale der Königsklasse einzieht. Nach dem Triple 2015 hat man somit auch in dieser Saison noch die Chance, sich neben der Meisterschaft auch die Copa del Rey und die Champions League zu sichern. Der FC Chelsea hingegen wird sich in der kommenden Spielzeit im schlimmsten Fall sogar mit der Europa League begnügen müssen. Nach dem Aus gegen Barca kann man sich nur noch über die Liga für die Champions League qualifizieren, der Rückstand auf einen entsprechenden Platz liegt derzeit bei vier Punkten. Die Auslosung der Viertelfinal-Partien findet am Freitag in Nyon statt. Dort könnte bereits die nächste interessante Aufgabe warten, schließlich sind mit Bayern München oder Real Madrid echte Schwergewichte im Lostopf zu finden.