Kiel droht Saison ohne Titel

thwkiel_hannoverburgdorf

Nach einem schwachen Saisonstart mit bereits acht abgegebenen Punkten, droht Rekordmeister THW Kiel in dieser Saison komplett leer auszugehen. Im DHB-Pokal unterlag der Titelverteidiger am Mittwoch bei der TSV Hannover-Burgdorf im Achtelfinale mit 22:24 (10:13). Die Niederlage zeichnete sich bereits früh ab, zu Beginn der Partie lagen die „Zebras“ zwischenzeitlich mit 0:8 hinten. Trainer Gislason reagierte und brachte ein nahezu komplett neues Aufgebot auf die Platte. Die Umstellungen fruchteten zumindest etwas du so kämpfte sich die Mannschaft bis zur Halbzeit auf drei Tore heran.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Etwa 20 Minuten vor dem Ende schienen die Kieler den schwachen Auftakt sogar vergessen zu haben und gingen mit 15:14 erstmals in dieser Partie in Führung. Danach lief aber nicht mehr alles so wie es sollte und so brachten die Gastgeber am Ende den knappen Sieg über die Zeit. Nach der Niederlage zu Beginn der Bundesligasaison war es bereits die zweite schlappe der Saison, die der THW in Hannover hinnehmen musste.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Ebenfalls im Achtelfinale ausgeschieden ist Kiels Erzrivale SG Flensburg-Handewitt. Im Heimspiel gegen die Füchse Berlin unterlagen die Holsteiner in einem umkämpften Spiel mit 26:29 (14:14), welches das Team aus der Hauptstadt erst in der Schlussphase zu seinen Gunsten kippen konnte.