Jamie Coward kommt für 2018 zum Team Penz13 BMW Motorrad Motorsport

jamie_coward

Der West Yorkshire Fahrer Jamie Coward komplettiert das deutsche Rennteam Penz13 BMW Motorrad für das 2018 TT Rennen und die anderen internationalen Road Race Meetings.

Coward genoss in 2017 bemerkenswerten Erfolg beim Isle of Man TT Rennen einschließlich eines 8. Platzes im RL360 Quantum Superstock TT Race sowie Podiumsplätze bei den Southern 100 und Classic TT, präsentiert von Bennetts.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Coward wird zusammen mit Derek Sheils und Danny Webb für die 2018 Straßenkampagne des Penz13-Team antreten. Die Kampagne geht im Mai in der Tschechischen Republik mit dem Treffen der “300 Kurven von Gustav Havel” in Horice los. Das Treffen ist international als ” das kleine TT” bekannt und das Team glaubt, es ist für die perfekte Vorbereitung für das TT.

Das Team glaubt, dass Coward mit der gleichen BMW S1000RR wie Webb und Sheils in der Lage sein wird, seine Rundenzeiten rund um den Mountain Course zu verbessern und konsequent Top Ten Ergebnisse zu erreichen.

Coward wird auch beim Macau Grand Prix als Neuling teilnehmen, ein Rennen, dass schon immer auf seiner Wunschliste stand.

Coward sagte:

“Nach einer tollen Saison mit Radcliffe Racing war ich zuversichtlich, dass wir 2018 darauf aufbauen konnten, aber unglücklicherweise war dem nicht so. Ich freue mich daher sehr, dass die Penz13-Mannschaft angerufen hat. Mit ihrer Erfahrung im internationalen Straßenrennsport sowie in der Langstrecken-Weltmeisterschaft bin ich zuversichtlich, dass sie mir den Maschinerie zur Verfügung stellen wird, mit der ich auf meinen bisherigen Erfahrungen und Zeiten aufbauen kann.

Er sagte weiterhin:

“Ich glaube, dass 130mph + ein realistisches Ziel ist und mit Derek und Danny im Team werden wir uns gut ergänzen. Ich freue mich sehr darauf, die Motorräder im Februar zu testen, wenn wir zum ersten Mal in Cartagena auf die Strecke gehen.”

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Rico Penzkofer, Teammanager Team Penz13 BMW Motorrad Motorsport sagt:

“Von Anfang an war klar, dass wir die internationalen Straßenrennen mit einer 3 köpfigen Aufstellung bestreiten wollen und als wir von Jamies Situation hörten, haben wir sofort Kontakt mit ihm aufgenommen und einen Vertrag geschlossen. Seine Erfahrung auf dem Mountain Course kommt auch dem Rest des Teams zugute und es sieht bereits nach einer aussichtsreichen Saison aus. “