Erste Niederlage kostet Füchse Tabellenführung

rhein_neckar_loewen_wetzlar

Die Füchse Berlin mussten in der Handball-Bundesliga nach zuvor acht Siegen ihre erste Niederlage hinnehmen. Den Ausrutscher nutzte ein Konkurrent aus und übernahm die Tabellenführung. Meister Rhein Neckar Löwen zogen nach einem souveränen 31:24 (14:10) bei der HSG Wetzlar an den Berlinern vorbei und stehen nun wieder auf dem begehrten Platz an der Sonne. Die Füchse unterlagen bei der gut in die Saison gestarteten TSV Hannover-Burgdorf klar mit 27:33 (14:17). Besonders die Defensivleistung der Hauptstädter ließ dabei sehr zu wünschen übrig und so lag man nach einem Drittel der Spielzeit mit 7:13 zurück (20.). Den deutlichen Rückstand konnten die Berliner im Laufe der Partie nicht mehr einholen und so freuen sich die „Recken“ über einen weiteren, durchaus verdienten, Heimsieg.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Die Rhein Neckar Löwen stehen aufgrund des besseren Torverhältnisses nun vor den Punktgleichen Füchsen (beide 16:2). Hannover kann sich mit 14:6 Zählern im oberen Drittel festsetzen und sind vierter, Platz drei belegt der SC Magdeburg. Rekordmeister THW Kiel kam zuletzt besser in Fahrt, steht aufgrund des schwachen Saisonstarts mit 10:8 Punkten aber nur auf dem achten Platz. Am Donnerstag kommt es zum Top-Spiel, dann empfangen die Füchse Berlin den THW in der heimischen Halle.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!