Der Wechsel steht: Schweinsteiger zieht in die USA

Die amerikanische MLS erhält Zuwachs durch Weltmeister Bastian Schweinsteiger, um „etwas Großes zu schaffen”.

Die Entscheidung steht fest und Bastian Schweinsteiger wird den englischen Super Verein der Premier League, Manchster United, in Kürze verlassen. Am Montag wurde der Transfer gesichert und Bastian Schweinsteiger reagierte daraufhin direkt auf seinen Social Media Kanälen, indem er sich bei seinen Fans bedankte.

Chicago Fire hat sich mit dem Weltmeister auf einen 1-Jahres Vertrag geeinigt, der ihm ca. 4,2 Millionen Euro einbringen soll. Somit wird Bastian einer der meistverdienende Fußballspieler in der amerikanischen MLS sein. Der Verein aus Chicago freut sich sehr über den Neuzugang und ist sich sicher, dass Bastian dabei helfen kann die Mannschaft auf ein neues Niveau zu heben. Somit befinden sich mittlerweile bereits vier Weltmeister in der MLS, denn Andrea Pirlo, David Villa sowie Kaka sind bereits feste Bestandteile für die amerikanischen Fans.

Unter Trainer Jose Mourinho lief es nicht so gut für Bastian Schweinsteiger und bereits zu Beginn der Saison fand sich Schweinsteiger auf der Reservebank wieder. Zwar schaffte er es später wieder in die Stamm-Mannschaft, allerdings wurde er nur viermal eingesetzt. Trotz alle dem lobte er Trainer Mourinho nach der Verkündung und wünscht dem gesamten Team nur das Beste für die Zukunft.