3. Liga: Paderborn dreht Spiel in Rostock, Magdeburg feiert Kantersieg

3Liga29

Der SC Paderborn und der 1. FC Magdeburg marschieren im Gleichschritt  in Richtung Aufstieg. Im Rennen um Platz drei hat der Karlsruher SC einen wichtigen Sieg eingefahren, auch Wiesbaden und Fortuna Köln sind in einer guten Position.

Paderborn dreht die Partie und dämpft Rostocker Hoffungen

Unter der Woche trennten sich Paderborn und Magdeburg im direkten Duell noch mit 1:1. Am 29. Spieltag der 3. Liga sicherten sich die Aufstiegsaspiranten nun wichtige Siege. Für die Paderborner schien es zunächst aber auf eine Niederlage hinauszulaufen. Bei Hansa Rostock lagen die Ostwestfalen durch Tore von Tim Väyrynen (10.) und Pascal Breier (16.) früh mit 0:2 zurück. Das 1:2 von Marlon Ritter (52.) sowie zwei späte Treffer von Sven Michel (86.) und Christian Strohdiek (90+1.) bedeuteten am Ende aber einen hart erkämpften 3:2 (0:2)-Auswärtssieg an der Ostsee. Hansa droht mit 47 Punkten den Anschluss an den Relegationsplatz zu verlieren. Paderborn ist mit 57 Punkten weiter Erster.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

FCM in Torlaune, KSC bleibt dran

Punktgleich dahinter steht der 1. FC Magdeburg, der am Sonntag den VfR Aalen mit 6:1 (3:1) auf die Heimreise schickte. Beck (4.), Hainault (14.) und Türpitz (14.) machten schon in der Anfangsviertelstunde alles klar. Schnellbacher gelang nach 24. Minuten der Ehrentreffer. Im zweiten Durchgang stellten Weil (73.), Rother (82.) und Costly auf 6:1. Sowohl Magdeburg, als auch Paderborn haben zwar noch ein Nachholspiel zu absolvieren, trotzdem macht der Karlsruher SC als Dritter weiter Druck. Die Badener gewannen am Montag beim Tabellenletzten aus Erfurt mit 3:1 (2:1). Schleusener (12., 90.) und Gordon (19.) erzielten die Tore für den KSC. Elias Huth traf zum zwischenzeitlichen Anschluss (34.). Die als Absteiger schon fast feststehenden Thüringer spielten über weite Strecken gut mit, schafften es aber nicht, die Gäste entscheidend unter Druck zu setzen. Mit dem Sieg haben die Karlsruher nun 54 Punkte und damit nur drei weniger als das Spitzenduo auf den direkten Aufstiegsplätzen.

Sponsoren Link:
Jetzt Spielen!

Relegationsplatz heiß umkämpft

Um den direkten Wiederaufstieg in die zweite Liga klar zu machen, muss der KSC bis zum Saisonende aber die Konkurrenten hinter sich lassen. Der Vierte Wehen-Wiesbaden (53 Punkte)  gewann 3:1 in Großaspach und der Fünfte Fortuna Köln (53) mit 2:0 in Lotte. Wiesbaden hat zudem eine Partie weniger absolviert.