1. Bundesliga: Letzter Spieltag – Alle wichtigen Begegnungen

bvb_752x440

Es ist mal wieder soweit…

Die Bundesliga neigt sich dem Ende und das Sommerloch steht uns dieses Mal ohne WM oder EM bevor. Doch noch ist nicht aller Tage Abend, denn einige Vereine bangen auch am letzten Spieltag um ihren Champions oder Europa League Tabellenplatz, während andere Mal wieder dem Abstieg entrinnen möchten.

Wer wird der Bundesliga Meister 2016/17?

Ja, es sind wieder die Bayern… keine große Überraschung.

Anders sieht es aber bei dem Team von RB Leipzig aus, denn der 2. Platz ist ihnen sicher und dementsprechend werden wir die junge Truppe nächstes Jahr auch in der Champions League bewundern können. Wie gut die Mannschaft auf den internationalen Wettbewerb vorbereitet ist, wird sich noch herausstellen, aber erst muss die Saison beendet werden. In ihrem vorletzten Spiel hat RB Leipzig zum ersten Mal die Bayern in ihrem heimischen Stadion empfangen und auch wenn die Lederhosen den Red Bulls 5 Tore reingeschoben haben, so konnten die Leipziger immerhin mit 4 Toren dagegenhalten. Eigentlich war RB Leipzig fast die gesamte Spielzeit den Bayern immer mindestens ein Tor voraus, allerdings hat der Ausgleich von Alaba in der 91. Minute und dann noch Robbens Treffer in der 95. Minute den Ausgang gewendet und somit mussten viel Fans zusehen, wie der Sieg über die Bayern zu Hause innerhalb der Nachspielzeit zu Nichte gemacht wurde. Als nächstes muss der RB Leipzig nun gegen Frankfurt ran, aber sobald die 90 Minuten des letzten Spieltages überstanden sind, kann sich die Mannschaft eine wohlverdiente Bierdusche in der Kabine abholen.

Sponsoren Link:

Jetzt Spielen!

Wichtige Begegnungen am letzten Spieltag der Bundesliga Saison 2016/17

Das wahrscheinlich wichtigste und rasanteste Duell des letzten Spieltages ist ein indirektes Duell, denn es besteht aus zwei verschiedenen Begegnungen. Borussia Dortmund und Hoffenheim haben beide 61 Punkte und nur ein 4 Tore Unterschied trennt die beiden Mannschaften derzeit voneinander, mit Dortmund auf dem 3. Platz und Hoffenheim auf dem 4. Platz. Somit sind die Champions League Plätze so gut wie geklärt, denn Hertha BSC ist ganze 12 Punkte vom 4. Platz entfernt und stellt keine Gefahr dar. Es geht jetzt nur noch darum, wer in die Qualifikationsrunde muss und wer sich mit dem 3. Platz direkt qualifiziert. Borussia hat am Wochenende die Führung gegenüber Hoffenheim mit einem Unentschieden gegen das abstiegsgefährdete Team von Augsburg vergeben und Hoffenheim hat sich direkt mit einem 3 – 5 Auswärtssieg gegen Werder Bremen bedankt, um den Tabellenstand auszugleichen. Am letzten Spieltag ist es genau umgekehrt und Borussia Dortmund spielt zu Hause gegen den SV Werder Bremen, während Hoffenheim – auch zu Hause – die Mannschaft aus Augsburg empfängt. Augsburg muss wenigstens ein Unentschieden herausholen, um einem möglichen Dilemma zu entkommen, denn der Hamburger SV lauert mit nur zwei Punkten Unterschied auf dem Relegationsplatz und jeder weiß, dass die Hamburger über Bundesliga Schutzengel verfügen, die einen Abstieg scheinbar unmöglich machen. Doch auch Werder Bremen wird sich gegenüber dem BVB beweisen wollen. Vor allem, weil sie mit einem Sieg an Freiburg auf Grund der Tordifferenz theoretisch vorbeiziehen könnten, um sich einen Europa League Platz zu sichern… auch wenn das bedeutet, dass der 1. FC Köln richtig mitspielen muss. Somit ist auch hier das letzte Wort noch nicht gesprochen und Spannung ist in diesen Spielen auf jeden Fall vorprogrammiert.

Wer steigt ab in der Saison 2016/17?

Beide Abstiegsplätze sind bereits vergeben und daran ist nichts mehr zu rütteln. Darmstadt 98 sowie Ingolstadt verabschieden sich vorerst wieder von der Bundesliga und kehren in die 2. Liga zurück. Aber der Relegationsplatz bleibt noch ein wenig spannend und hier finden wir ein altbekanntes Problemkind: Der Hamburger SV.

Der Abstiegskampf scheint in Hamburg schon fast zur Tradition zu werden und man muss ihnen zugestehen, dass sie einfach gut drauf sind, wenn sie in den Seilen hängen. Ja, sie können sich noch aus dem Relegationsplatz retten und an Wolfsburg, Augsburg oder Mainz vorbeiziehen. Vor allem, weil ihr Gegner am letzten Spieltag Wolfsburg ist und ein Sieg somit die direkte Rettung für den Verein bedeutet. Ob sie die Chance ergreifen werden, werden wir am Samstag, den 20.05.2017 pünktlich um 15:30 verfolgen können, wenn alle Mannschaften zeitgleich ihr letztes Spiel der Saison beginnen.

Sponsoren Link:

Jetzt Spielen!

Über Mario Basler

Mario Basler hat 262 Bundesligaspiele für Werder Bremen, den FC Bayern München und den 1.FC Kaiserslautern bestritten und dabei 62 Tore geschossen. 1995 war er Torschützenkönig der Bundesliga. Folge dem Twitter Account vom Meister des ruhenden Balles unter @Mariobasler.